Klangmassage


Die Klangmassage beinhaltet immer ein Vor- und Nachgespräch um sich auf die Lebenssituation des Klienten einzustellen und Informationen über etwaige Krankheiten zu erhalten. Fragen und Unsicherheiten können hier abgeklärt, spezielle Wünsche und Vorlieben berücksichtigt werden. Auch welche Klanginstrumente zum Einsatz kommen sollen.

 

Bei der Klangmassage bleibt der Klient immer vollständig bekleidet. Viele Menschen wünschen sich zwar eine Massage, sich dafür zu entkleiden ist ihnen aber eher unangenehm. Auch Allergiker die Duft- und Aromaöle nicht gut vertragen haben hier nichts zu befürchten!

Der Klient wird warm zugedeckt. Diese zusätzliche Hülle soll Geborgenheit vermitteln und so die Entspannung erleichtern.

 

Durch die bereits beschriebene tiefe Entspannung können Verspannungen gelöst werden und die Muskulatur entkrampft sich, oftmals verbunden mit einem Wohlgefühl und einer verstärkten inneren Wärme. Schmerzen können dadurch gelindert werden. Innere Unruhe, Ängste und Nervosität finden oftmals Linderung.

 

Den Körper wie ein Instrument stimmen: ein Weg zu Gesundheit, Wohlbefinden und Stressabbau.

John Beaulieu

Klangmassage versteht sich als gesundheitsfördernde Präventionsmaßnahme.