Progressive Muskelentspannung - PMR


PMR wurde vom amerikanischen Physiologen Edmund Jakobsen in den zwanziger Jahren erfunden.

PMR ist ein spezielles Entspannungsverfahren, dessen Ziel eine Beruhigung von Körper und Geist, sowie eine verbesserte Selbstwahrnehmung ist. Es ist auch als Tiefenmuskelentspannung bekannt.

Das Prinzip der Entspannung, beruht auf der nacheinander erfolgenden Anspannung einzelner, definierter Muskelpartien. Die Reihenfolge dabei ist festgelegt. Die Anspannung der entsprechenden Muskeln soll dabei kurz erfolgen. Im Anschluss an die Kontraktion erfolgt eine bewusste Entspannung. Der Übende soll dabei seine Konzentration bewusst auf die zwei unterschiedlichen Zustände zwischen Spannung und Entspannung richten und sich dem Unterschied genau bewusst werden.

Das Ziel von PMR ist die Beseitigung muskulärer Blockaden und Verspannungen.

Reduzierung seelischer Anspannungszustände.

Verringerung psychosomatischer Anzeichen wie Nervosität oder Kopfschmerzen.

Verbesserte Selbstwahrnehmung.